wingwave®   ist eine effiziente Technik, die Stress und Blockaden rasch löst.  Dieses   Leistungs- & Emotionscoaching wird in vielen Bereichen, beruflich wie privat eingesetzt. 

  

 Der Begriff wingwave setzt sich aus zwei Komponenten zusammen :

 Wing erinnert an den Flügelschlag des Schmetterlings, der das ganze Klima verändern kann, was gleichzeitig 

 bedeutet,  dass der   "Wing"   für diese  große Wirkung  exakt  an  dieser  wichtigen  Stelle ansetzen muss. Dies wird durch den  Myostatiktest gewährleistet. 

Die Flügel - Matapher verdeutlicht zusätzlich die optimale Zusammenarbeit beider Gehirnhälften. 


Wave stellt eine Assoziation zum englischen  "brainwave" her, was sinngemäß  "tolle Idee "    oder Geistesblitz heißt.  Genau diese brainwaves werden durch wingwave - Coaching gezielt    hervorgerufen. 



Zum Erklärvideo gehts  ->  hier 

              Methodenelemente ~ Wingwave Coaching  

Methodenelemente

wingwave

N L P 


Sprache wird als Coaching Kompass

auf dem Weg zum Ziel eingesetzt 

Myostatiktest 


Muskeltest zur gezielten Planung

von optimalen Coachingprozessen

Bilaterale Hemisphärenstimulation 


wache REM - Phasen, auditive oder

taktile links - rechts- Impulse 



 Elemente genauer erklärt -> bitte klicken sie hier 

              Einsatz ~ Wingwave Coaching  

Regulation von Stress   ~   Effektiver Stressausgleich 


soziale Spannungsfelder im Team oder mit Mitmenschen,

körperlicher Stress wie etwa Schlafmangel

 verschiedenste Ängste ( Flugangst, Prüfungen,..).


Durch eine rasche Stabilisierung der inneren Balance fühlt man sich energievoll, innerlich ruhig & konfliktstark.   

Ressourcen-Coaching  ~   Einsetzen  von  Interventionen  für 


Erfolgsthemen  wie   Kreativitätssteigerung,

Selbstbild - Coaching,

überzeugende   Ausstrahlung,

positive Motivation oder

die Stärkung des   inneren Teams, 

Ziel - Visualisierung  & 

für  die  mentale Vorbereitung

- wie beispielsweise bei wichtigen Terminen   oder Auftritten. 

Belief - Coaching


Leistungseinschränkende Glaubenssätze werden bewußt gemacht 

&  in  Ressource - Beliefs  verwandelt. 

Ziel ist eine emotional stabile Basis   &  persönliche Glaubenssätze,         

die Belastungen standhalten.

              Methodenelemente ~ Wingwave Coaching  

M y o s t a t i k t e s t 


Der Myostatiktest ist ein kinesiologischer Muskeltest zur gezielten Planung von optimalen Coachingprozessen. 

Er gilt als besonders gut beforschtes Muskelfeedback-Instrument. Unsere Handmuskeln nehmen im Großhirn eine auffallend große Fläche für die neuronale Steuerung und Verarbeitung von Motorik und Sensorik ein. Da auch unsere kognitiven und mentalen Prozesse vor allem im Großhirn stattfinden, teilt sich mentaler Stress besonders schnell im Handmuskel mit (Homunculus). Zudem ist nachgewiesen worden, dass dieser Muskel am geringsten ermüdet. Logischerweise erklärbar eignet sich der Myostatiktest demzufolge für Coachings besonders gut. 


An der Deutschen Sporthochschule Köln wurde für die Beforschung der Emotionsabhängigen Fingerkraft extra ein Gerät für die objektive Messung des Myostatiktests entwickelt. Durch eine wissenschaftliche Studie im Rahmen einer Promotionsarbeit des Diplom-Psychologen Dr. Marco Rathschlag wurde der Myostatiktest als zuverlässiges Feedback-System bestätigt.


wingwave-Coaches nutzen diesen Muskeltest als "Kompass" im Coaching-Prozess für zwei wesentliche Anliegen:

         Das Auffinden von Stressoren, welche die mentale/emotionale Balance des Coachee stören oder irritieren. 

         Die Überprüfung der Wirksamkeit von angewandten Interventionen zur Verbesserung und Anregung von 

         stabilisierenden emotionalen und mentalen Prozessen. 

N L P


Neurolinguistisches Programmieren  ~  eine Gebrauchsanweisung für unser Gehirn

        Neuro steht für 100 Milliarden Gehirnzellen, die mit ihren Verknüpfungen unser Verhalten organisieren.

        Linguistisch steht für sprachliche Erreichbarkeit dieser Strukturen durch Wörter.

       

Sprache ist wie Magie: Die Gehirnforschung hat in den letzten Jahren eine Vielzahl interessanter Erkenntnisse  über die Neurobiologie unserer Sprache gewonnen. Beispielsweise weiß man heute, dass unser Gehirn Wörter und Sätze nicht nur inhaltlich, sondern immer auch in enger Verbindung mit einem gefühlsbetonten Netzwerk  abspeichert. Unser Gehirn reagiert schneller und komplexer auf Wörter, die mit besonders intensiven  Emotionen  ( postitiv wie negativ )  „vollgepackt " sind. 

Verständicherweise kann die Reaktion somit auch unterschiedlich sein: der eine fühlt sich beim Wort   „Spinne "   wie lahmgelegt, während eine andere Person beim selben Wort aufblüht, weckt seinen Entdeckergeist und spürt das Kribbeln forschen zu wollen - je nach eigener Lebenserfahrung.


Infolgedessen wird während wingwave - Coaching Sprache als gehirngerechter Coaching-Kompass auf dem Weg  zum Ziel eingesetzt.  Dieser Weg über die so genannte   „Vita-Sprache“    erleben wir in der punktgenauen Anwendung  als   "Abkürzung         zur Lösung“.  

B i l a t e r a l e   H e m i s p h ä r e n s t i m u l a t i o n


Einsetzen von wachen REM- Phasen, auditiven oder taktilen links-rechts-Impulsen. 


Ende der achtziger Jahre beschäftigen sich in den USA verschiedene NPL -Trainer / Therapeuten mit dem Einsatz wacher REM-Phasen  (Rapid Eye Movement) zur emotionalen Regulation von beeinträchtigenden Stresserinnerungen. Man nannte die Vorgehensweise "Eye Movement Integrator".  Die amerikanische Psychotherapeutin Francine Shapiro entwickelte die Methode speziell weiter zur Behandlung von posttraumatischem Stress. Mitte der 90er Jahre gab DER SPIEGEL dann dieser auch in Deutschland neu eingeführten EMDR-Methode,  den Namen Winke-Winke-Therapie. Man war fasziniert über die neue Idee aus Amerika, psychische Blockaden einfach wegwinken zu können.


Tatsächlich spielen bei dieser Methode unter anderem schnelle Fingerbewegungen vor den Augen des Klienten eine entscheidende Rolle. Beispielsweise folgt der Klient diesen Bewegungen mit seinem Blick. Die so erzielten raschen Augenbewegungen erinnern an die REM-Phase, welche wir intuitiv beim intensiven Träumen zeigen: Rapid Eye Movement – sind einfach erklärt, Augenbewegungen die eine Verknüpfung zwischen unseren beiden Gehirnhälften schaffen und somit eine therapeutische und entstressende Wirkung haben.



   zurück - > hier 

wingwave (R) Studien & Zertifikate finden sie hier